Andrea Liebscher
Rechtsanwältin und
Strafverteidigerin

Kanzlei für Strafrecht

Als angehende Fachanwältin für Strafrecht und Strafverteidigerin stehe ich Ihnen in Leipzig und bundesweit bei Strafverfahren zur Seite.

Werden Sie einer Straftat verdächtigt? Sind Sie von einer Durchsuchung betroffen und Ihr Eigentum wurde beschlagnahmt? Wurde Ihnen eine Anklageschrift oder ein Strafbefehl zugestellt? Oder wollen Sie gegen ein Urteil Berufung oder Revision einlegen? Jetzt Kontakt zur Kanzlei aufnehmen (→)

Ich betreue Sie vom Ermittlungsverfahren über die Hauptverhandlung bis hin zum Revisionsverfahren. Bei Bedarf übernehme ich Pflichtverteidigungen (→). Zudem werde ich auch in Strafvollstreckung und Strafvollzug für Sie aktiv.

Ihre Strafverteidigerin

Konsequente Weiterbildung im Bereich Strafrecht ermöglicht mir bestmögliche Rechtsberatung. Dabei bin ich völlig unabhängig und flexibel, sodass ich mich als Strafverteidiger für die Wahrung Ihrer Rechte einsetzen kann. Weiterlesen (→)

weitere Informationen zur Person (→)

Strafverteidigung - Strafverteidigerin - Strafrecht
Strafverteidigerin in Leipzig und bundesweit

Pflichtverteidiger gesucht?

"Sie haben das Recht auf einen Anwalt. Wenn Sie sich keinen Anwalt leisten können, wird Ihnen einer gestellt." - so hört man es häufig in Film und Fernsehen. Ob das stimmt und was ein Pflichtverteidiger überhaupt ist erfahren Sie hier.

Weiterlesen (→)

Justitia - Pflichtverteidigerin LIEBSCHER
Pflichtverteidigerin in Leipzig und Umgebung
Frau Liebscher, ich bin begeistert. Vielen Dank für Ihre grandiose Unterstützung! Ich kann wieder Lachen und das ist Ihr Verdienst. Mehr als empfehlenswert! Diese Bewertung haben Sie sich redlich verdient.
Iris K.
Diplomkauffrau / aus Leipzig
Lange haben Sie mich schon am Bein 😉 und Sie sind eine starke Rechtsanwältin Stets bemüht mir zu helfen und immer freundlich bzw. offen. Ehrlichkeit und Vertrauen haben hier ebenso hohen Stellenwert. Für mich gibt es keine bessere Vertretung. Sowohl fachlich als auch menschlich absolute Spitze! Eine sehr kompetente Anwältin, die vorbehaltlos zu empfehlen ist. Sie ist einfühlsam und einfach da wenn mal was ist, machen Sie weiter so =) LG
D. P.
keine Angabe / in Leipzig
Kurz und knapp gesagt ist Frau Liebscher die beste Anwältin in Leipzig die ich kenne. Hat sich richtig gut für mich eingesetzt. Falls ich irgendwann wieder Probleme haben sollte weiß ich das ich gut bei Ihnen aufgehoben bin.
Dirk Z.
Baubranche / Landkreis Leipzig

Das Wirtschaftsleben ist komplex und die Grenzen zwischen erlaubtem Risiko und strafbarer Handlung häufig fließend. Wer erst einmal unter Straftatverdacht geraten ist sollte sich in vielen Fällen nicht einfach auf sein Schweigerecht zurückziehen, sondern sich am besten aktiv verteidigen. Gerade in Wirtschaftsstrafsachen ist es daher unerlässlich, einen engagierten Strafverteidiger mit unternehmerischem Know-How an seiner Seite zu haben.

Wer als Mediziner in den Fokus der Justiz gerät, dem drohen möglicherweise neben strafrechtlichen auch empfindliche berufliche Konsequenzen. Auch in scheinbar aussichtslosen Fällen kann ein strategisch vorgehender Strafverteidiger mit Ihnen noch Einiges erreichen, um Ihre berufliche Zukunft, Ihre wirtschaftliche Existenz und Ihre Reputation zu sichern.

Der technische Fortschritt und die zunehmende Vernetzung schaffen nicht nur neue Möglichkeiten, bewusst oder unbewusst gegen Strafgesetze zu verstoßen. Auch die Justiz erhält mehr und mehr Möglichkeiten, offline und online zu ermitteln und sichergestellte Datenträger auszuwerten. Wenn Sie einer Computerstraftat verdächtigt werden oder die Justiz computergestützt gegen Sie ermittelt sollten Sie die Dienste einer Strafverteidigerin in Anspruch nehmen, die auf IT-Strafrecht spezialisiert ist.

Wer unter Verdacht steht, gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen zu haben, ist häufig mit einer horrenden Strafandrohung konfrontiert. Eine sinnvolle Verteidigungsstrategie beginnt damit, die Ermittlungen der Justiz genau unter die Lupe zu nehmen um zu klären, was Ihnen überhaupt nachgewiesen werden kann. Falls dennoch am Ende des Verfahrens kein Freispruch steht müssen Grundlagen für eine sinnvolle Strafmaßverteidigung geschaffen werden.